Ostseebad_Sellin.jpg

Rügens einzigartige Naturlandschaft



Vor Jahrmillionen als riesiges Kreidekalkplateau durch tektonische Hebung an die Erdoberfläche gekommen, ist Rügen heute durch jahrhundertelange Erosion eine kleinräumige Naturlandschaft mit einer feingliedrigen Küstenlinie, zahlreichen Boddengewässern, ausgedehnten Wäldern, Feldern und Wiesen und natürlich den berühmten Kreidefelsen. An der Küste befinden sich einige der größten Findlinge der Ostsee, wie der „Buskam“ bei Göhren und der „Schwanenstein“ bei Lohme. Schutzgebiet für die Tier- und Pflanzenwelt  sind die Nationalparks „Jasmund“ und „Vorpommersche Boddenlandschaft“. Die Kulturlandschaft wird im Biosphärenreservat „Südost-Rügen“ erhalten. Viele Vogelarten finden in den Erlenbrüchen, Röhrichten und auf Salzwiesen ihren Lebensraum und Brutgebiete. Die flachen Boddengewässer sind idealer Rastplatz für Tausende von Wildgänsen, Wildenten, Schwänen und vom Grauen Kranich. Die Natur Rügens erleben – wir machen es möglich.